NWC Roadshow 2019 – Rückblick

Unter dem Motto „Ihr Weg zur Meisterschaft – die richtige Taktik für erfolgreiches Workspace Management“ folgten über 80 Kunden und Interessenten unserer Einladung zu den Veranstaltungen, die wir gemeinsam mit unseren Partnern SoftwareCentral, Ivanti und Ectacom im jeweiligen Fußballstadion in Köln, Stuttgart und Berlin durchführten.

Der Vormittag stand ganz im Fokus der verschiedenen Microsoft-Strategien für modernes Client Management. Dabei wurden die Aspekte der on-premises-Lösungen denen der reinen Cloud-Strategie gegenübergestellt. Anschließend wurde präsentiert, wie sich mit einem Hybrid-Konzept die Vorteile beider Welten technisch und konzeptionell miteinander kombinieren lassen. In diesem Zusammenhang wurde live eine Client-Installation über die Cloud initialisiert.

Im Anschluss wurde ebenfalls live das SCCM-Web AddOn von SoftwareCentral vorgestellt, das zu 100% auf SCCM aufsetzt und dessen Betriebsführung beeindruckend vereinfacht.


nwcroadshow2019 1

Nach der Pause stellte NWC ihre neue Eigenentwicklung Packaging PowerBench vor, mit der sich dialogorientiert sehr leicht PowerShell-Scripte für die Software-Verteilung erstellen, vor allem aber auch bestehende DSM-Pakete auf Basis von eScript leicht in PowerShell konvertieren lassen. Damit wird eine umfangreiche, automatisierte Paket-Migration in ein universell verwendbares Script-Format möglich. Bereits die hier gezeigte Pre-Beta-Version sorgte für großes Interesse.

Außerdem demonstrierte der Hersteller Ivanti, wie sich Betriebssystemmigrationen nicht nur deutlich schneller, sondern auch äußerst benutzerfreundlich durchführen lassen: Durch den Einsatz des Ivanti User Workspace Manager lassen sich individuelle Einstellungen der Benutzer und auch ihre Massendaten sehr leicht und voll automatisiert portieren.

Zum Abschluss befasste sich unser Partner Ectacom mit der besonderen Bedeutung von IT-Sicherheit und präsentierte, wie sich mit Ivanti Device Control die Gefahr unerwünschter Datenverluste oder das Eindringen von Schadsoftware in Unternehmensnetzwerke vor allem durch Restriktionen auf Geräteebene wirkungsvoll verhindern lässt.


nwcroadshow2019 2

Nach dem fachlichen Teil ging es dann um die vermeintlich schönste Nebensache der Welt: In allen drei Bundesliga-Stadien durften wir zwar einen Blick hinter die Kulissen werfen, nirgends aber einen Fuß auf den „heiligen Rasen“ setzen, der überall strengstens gehütet und vor Keimen fremder Schuhsohlen geschützt wird. Dafür wurden wir in Umkleidekabinen und Aufwärmräume geführt, sahen Entmüdungsbecken, Presseräume, Interviewzonen, Tribünen für echte Fans und auch exklusive Logen, in denen der Abschluss wichtiger Geschäfte möglicherweise bedeutsamer als der jeweilige Spielstand ist.

Wir hörten Interessantes über aktuelle Geschehnisse, sehr Unterhaltsames über besondere Vorkommnisse in der Vereinsgeschichte und erfuhren, dass es auch jenseits des Rasens diverse Finessen gibt, mit denen die Heimmannschaft gegnerische Teams zu beeinflussen versucht. Da wären z. B. die etwas kleineren Umkleideräume für die Gast-Elf (Berlin), geringfügig längere Wege vom Feld zu den Kabinen (Stuttgart) oder der Anblick der Kehrseite des heimischen Maskottchens kurz vor dem Auslauf auf den Platz (Köln). Auch hier setzt man also auf ausgeklügelte Taktiken.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen und Partnern für ihren diesjährigen Besuch und ihr Interesse und freuen uns schon jetzt auf die nächste NWC Roadshow im kommenden Jahr.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Fragen, vertiefende Webinare oder weitere Anliegen sehr gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

nwcroadshow2019