Login

Blog

Blogs von Consultants der NWC Services GmbH
0

Task Sequence Variablen im PE auslesen

Um den Grad der Dynamisierung einer Installation zu erhöhen bieten sich in SCCM bekanntlich mehrere Stellen an, an denen Variablen gesetzt werden können. Hierbei gilt jedoch die Reihenfolge der Abarbeitung zu beachten, sofern dieselbe Variable an unterschiedlichen Stellen verwendet wird. Grundsätzlich werden zuerst Sammlungsvariablen ausgewertet, danach Gerätespezifische Variablen die die Sammlungsvariablen im Ernstfall überschreiben und danach Task Sequenz Variablen die den Wert der Gerätespezifischen Variablen wiederrum überschreiben würden. Hinzu kommt die Tatsache, dass diese Variablen immer nur zur Laufzeit einer Task Sequenz verwendet werden können und danach nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

In manchen Fällen, wie z.B. bei einer Neuinstallation eines Computers, kann es jedoch durchaus hilfreich sein sich alle während der OS Installationsphase verfügbaren Task Sequenz Variablen anzeigen oder im Bedarfsfall sogar weg schreiben zu lassen um diese auch nach der Ausführung der Task Sequenz, wenn auch nur mit den zur Laufzeit aktuellen Werten, zur Verfügung zu haben.

 

In diesem Artikel möchte ich kurz darauf eingehen wie man sich während einer Neuinstallation im PE alle Task Sequenz Variablen anzeigen lassen und diese z.B. in Form einer Log Datei oder in der Registry speichern kann.

Continue reading
0

AD Security Gruppen als Mitgliedschaftsregel in SCCM Collections - Teil 2

Da die Verlinkung von AD Gruppen und Device Collections in SCCM relativ komplex ist, es jedoch über die Konsole standardmäßig keine andere Möglichkeit der Anlage gibt, möchte ich heute wie bereits in meinem letzten Post angekündigt zeigen, wie eine Device Collection mit AD Mitgliedschaftsregel auch schnell und einfach per PowerShell angelegt werden kann.

Hierfür möchte ich in diesem Beitrag lediglich die einzelnen Schritte, sowie alle benötigten Komponenten und PowerShell Cmdlets erklären. Aus diesen sehr statischen Befehlen kann man natürlich später jeden Grad von Automatisierung erreichen, bis hin zu grafischen Oberflächen bzw. einem kleinen Custom Wizard, der sich bei Bedarf sogar in das Kontextmenü der SCCM Konsole integrieren lässt.

Continue reading
0

Sneak Peek auf neue DSM-Funktionen: Benutzerdefinierte Aktionen auf Clients

Auch in der kommenden Version 2017 wird es wieder etliche sinnvolle Neuerungen geben, die DSM noch flexibler und damit universeller einsetzbar machen. Dabei mausert sich das System mehr und mehr vom reinen Softwareverteilsystem zur zentralen Konsole, mit der typische administrative Aufgabenstellungen des täglichen Geschäfts erledigt werden können.

Eines dieser neuen Features möchte ich in diesem Artikel vorstellen, nämlich die Möglichkeit, benutzerdefinierte Aktionen lokal auf DSM-gemanageten Clients ausführen zu lassen. Der Phantasie sind bei den Anwendungsfällen kaum Grenzen gesetzt, beispielsweise lassen sich damit dezentral die Logfiles einsammeln oder es findet es eine Bereinigung des Festplattenspeichers statt oder ein Client wird bei Verdacht auf Virenbefall nach Schadsoftware gescannt oder oder oder...

Die Umsetzung des Anti-Malware Scans mit Windows Defender möchte ich in diesem Artikel beispielhaft beschreiben.

Continue reading
0

Selbst-Extrahierendes Archiv mit 7Zip erstellen

In manchen Fällen kann es durchaus von Vorteil sein, wenn man sich ohne großen Aufwand selbst einen kleinen "Installer" basteln kann. Gerade für kleinere Aufgaben im Bereich der Automatisierung und vielleicht auch wenn man nicht unbedingt auf Deployment Tools wie DSM und Co. zurück greifen kann, lassen sich somit z.B. eigene Scripte inkl. der benötigter Dateien schnell und einfach in einem Archiv zusammen fassen, welches sich bei Ausführung selbst entpackt und die beinhaltenden Aktionen automatisch ausführt.

Wie Sie sich ein solches, selbst-extrahierendes Archiv mit dem Freeware Tool 7-Zip erzeugen können, möchte ich Ihnen in diesem Artikel nun zeigen.

Continue reading
1

Duplizierung einer ODS Struktur

Kürzlich kam einer unserer Kunden auf mich zu mit dem Anliegen, dass er die bestehende ODS-Struktur seiner DSM-Produktionsumgebung auf eine Testumgebung übertragen möchte. Grundsätzlich ist es ja eine gute Idee, Test- und Produktionsumgebung möglichst identisch oder zumindest nahezu identisch zu halten und somit besteht die Notwendigkeit, diese Anforderung mit möglichst geringem Aufwand umzusetzen. Ein manuelle "Synchronisation" schied daher von vorneherein aus.

Die Vorstellung des Kunden war, sowohl die Domain- und OU-Struktur, sowie die statischen und dynamischen Gruppen zu übertragen. Als Kunde der PowerShell Extensions lag natürlich nahe, diese Aufgabe mittels eines PSX-basierten Scripts zu erledigen. Insbesondere bei der Übertragung der hierarchisch organisierten dynamischen Gruppen tat sich der Kunde jedoch schwer, und kam mit der Bitte um den ein oder anderen Tipp auf mich zu.

Da es sich um eine interessante und durchaus auch für andere Kunden relevante Aufgabenstellung handelt, möchte ich in diesem Artikel einen möglichen Ansatz bzw. eine einfach gehaltene Lösung zur Umsetzung dieser Anforderung vorstellen.

Continue reading
0

PSX Snippets (Targetlist erweitern / Policys duplizieren)

Nachdem ich in letzter Zeit immer häufiger nach einer Möglichkeit gefragt wurde, ob man Software Policys einer bestehenden statischen oder dynamischen Gruppe auf einfachem Wege duplizieren, oder auch die Targetlist der bestehenden Policys erweitern kann, möchte ich kurz einen Weg aufzeigen mit welchem sich die gewünschte Aktion per PSX realisieren lässt.

Continue reading
0

PSX Snippets (Änderungen ausführen)

Nach Zuweisung von Software und dem damit verbundenen Erzeugen neuer Policies, müssen Ihre Clients in der Regel bis zum nächsten Polling warten, damit die Änderungen angewendet werden.

Über die DSM 7 Konsole hat man jedoch – ähnlich der „Sofort-Installation“ unter NetInstall v5.x – die Möglichkeit, die Aktion „Änderungen ausführen“ durchzuführen und diese Wartezeit damit zu verkürzen. In diesem Blog-Artikel möchte ich Ihnen kurz zeigen, wie Sie diese Möglichkeit auch per PowerShell abbilden können.

Continue reading
0

Blog über Enteo v6 / DSM 7 und PSX

Heute mal ein kurzer Hinweis auf einen anderen Blog: Markus Bäker, Systemingenieur bei einem Karlsruher Systemhaus, beschäftigt sich in letzter Zeit intensiv mit Enteo v6 / DSM 7 und automatisiert in einem großen Projekt viele administrative Aufgaben mit unseren PowerShell Extensions.

Über seine Erfahrungen, Beispiele sowie Tipps & Tricks berichtet er auf seinem Blog unter http://www.mbaeker.de/tag/enteo/.

Continue reading
0

PowerShell-Scripts in DSM 7 (Teil III)

Im heutigen (recht kurzen) Blogeintrag soll es nun um das noch nicht beschriebene Cmdlet Get-NiInstParam gehen.

Mit diesem Cmdlet wird nicht – wie man anhand des Namens womöglich vermuten könnte (und wovon ich bei meinen ersten Tests auch ausgegangen bin) – der Wert eines für das entsprechende Paket definierten Installations-Parameters ermittelt...

Continue reading
0

PowerShell-Scripts in DSM 7 (Teil II)

In diesem Teil der Artikelserie über die PowerShell Scriptingmöglichkeiten in DSM 7 soll es nun um die konkrete Anwendung gehen.

Wie beim Scripting-Support für VBScript, JScript und Perl-Scripts, besteht auch für PowerShell-Scripts die Möglichkeit, lesend auf NetInstall-Variablen zuzugreifen oder die Werte von NetInstall-Variablen zu setzen. Dazu werden über das PowerShell-Modul Enteo.Powershell.ScriptCmdlet.dll, das Teil des DSM 7 Clients ist, folgende Cmdlets zur Verfügung gestellt:

  • Get-NIVar
  • Set-NIVar
  • Write-NIReport
  • Set-NIError
  • Get-NiInstParam
Continue reading